Und dann erzählte L., dass man eigentlich niemals überfallen würde, wenn man sich einmal umsähe und dem potentiellen Ganster in die Augen schaue. In fast allen Fällen, so hätten Studien gezeigt, würde er dann aufs nächste Opfer warten, wegen der gefühlten Identifizierbarkeit.

 
sach selber was   von Mama
 
supatyp, 28. August 2006 10:01:37 MESZ

ein toter

identifiziert nichts mehr

... link  

 
Mama, 28. August 2006 18:20:26 MESZ

Ich denke, nur in den allerseltensten Fällen ist ein Räuber bereit zu morden.

... link  

 
supatyp, 28. August 2006 18:40:47 MESZ

das aber auch

ne steile these!

... link  


... comment
 
Irene, 28. August 2006 19:52:11 MESZ

Sicherheiten

L hat sicher auch eine durch Studien belegte These, wie man Räuber, Sexualtäter, Rassisten und Psychopathen aus sicherer Entfernung sicher unterscheiden kann, oder?

... link  

 
Mama, 29. August 2006 09:49:32 MESZ

Ich gebe zu, ich hätte dazu schreiben sollen, dass es um Geldautomaten und Raub ging. Sexualtäter, Rassisten und anders geistig gestörte sind dann wohl gerade nicht zu stoppen.

... link  

 
Irene, 30. August 2006 01:22:34 MESZ

Das wollte ich damit nicht sagen. Gewalt und Gegenwehr finden in Echtzeit statt, das Ergebnis kann man nicht vorab festlegen.

Was L anscheinend zu seinen Gunsten versucht, aber ich denke, mit solchen theoretischen Absicherungen schleppt man auch die zugehörige Bedrohung im Kopf herum. Nicht mein Ding.

... link  


... comment