Der deutsche U-21 Fußballnationalspieler Ashkan Dejagah, der auch einen iranischen Pass hat, hat seine Teilnahme am Spiel gegen Israel abgesagt. Mal davon abgesehen, dass dieser ganze Nationaltrarazirkus eh scheiße und verachtenswert ist wieder mal ein Lehrstück für die verlogenheit vieler Politiker die den Ausschluss aus der Nationalmannschaft fordern, sich aber gleichzeitig über Rekordhandelsergebnisse mit dem Iran freuen, dessen Staatsvertreter ganz andere Sachen über Israel sagen, als ein deutscher Fußballspieler, der einfach nur seine Familie im Iran in Frieden wissen will und ungestört ein- und ausreisen möchte.

 
sach selber was   von Mama
 
MH, 10. Oktober 2007 12:14:45 MESZ

Yo. Nagel, Kopf.

... link  


... comment
 
drbierkrug, 10. Oktober 2007 21:09:40 MESZ

Ja, da wird gerichtet, ohne die Faktenlage zu kennen. Hab glücklicherweise von der Tatsache in Ihrem letzten Halbsatz noch gehört, bevor ich mich bloggenderweise zum Deppen machen konnte. (Andererseits, der Kerl spielt bei Wolfsburg...!)

... link  


... comment